Veröffentlicht am : 28 Januar 20203 minimale Lesezeit

Seit dem Aufkommen der Technologie ist das Internet zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Lebens jedes Einzelnen geworden, sowohl beruflich als auch privat. Um Zugang zu diesem Netz zu erhalten, müssen die Haushalte zudem einen beträchtlichen Geldbetrag zurücklegen.

Mit den festen monatlichen Gebühren können die Abonnements nicht mehr aus dem Familienbudget finanziert werden. Es wäre daher vorzuziehen, andere Alternativen zu finden, um eine kostenlose Internetverbindung zu haben.

Freier Zugang über gemeinsame Netzwerke

Heutzutage bieten Internetanbieter eine Box mit einer Wifi-Verbindung an. Wenn der Eigentümer die Option „Verbindungsfreigabe“ aktiviert und nicht mit einem Passwort sichert, können Anwohner oder Passanten in der Nähe kostenlos surfen.

Wenn das Wifi jedoch verschlüsselt ist, bitten Sie Ihren Nachbarn einfach darum, den Code für die Verbindung anzugeben. Diese Option eignet sich besonders für Studenten, die nicht über die Mittel verfügen, ein Abonnement zu bezahlen.

Wenn Sie im Urlaub oder im Einsatz sind, ist es auch möglich, kostenlos im Internet zu surfen. Die Gästehäuser stellen bereits die Wifi-Codes zur Verfügung, sobald Gäste ankommen, um dort zu übernachten. Die gemeinsame Nutzung der Verbindung ist nicht nur auf die Verwendung einer Box beschränkt, sondern die Teilnehmer im Mobilfunknetz können auch die Option „Hotspot“ aktivieren, um ihr Wifi zu verteilen.

Das sind die legalen Methoden für eine kostenlose Internetverbindung, aber wie sieht es mit der Piraterie aus?

Eine freie Verbindung durch ein Hacking-System

Es ist unvermeidlich, dass Hacking keine sehr ehrliche Art und Weise ist, einen Internetzugang zu bekommen. Abgesehen davon, dass es illegal ist, ist es auch komplizierter, das WiFi von jemandem zu hacken, ohne sein Passwort zu kennen. Um erfolgreich eine kostenlose Internetverbindung zu erhalten, sind gewisse Computerkenntnisse unerlässlich.

Die Aufgabe besteht darin, durch Eingabe der Codes in die verfügbaren Server einzubrechen. Dies geschieht durch Software, die Sie auf Ihrem Computer installieren werden. Es wird sich darum kümmern, mehrere Kombinationen zu sammeln, bis Sie das richtige Passwort erhalten. Wenn Sie einen Desktop-Computer verwenden, können Sie sich für das Programm „dumper v.80.5“ entscheiden.

Weitere Unterstützung bei der Suche nach kostenlosen Verbindungen

Um eine Liste der freien Internetverbindungen zu erkennen, durchsuchen Sie Ihren Browser. Es gibt Wi-Fi-Hotspots sowohl für PCs als auch für Smartphones. Sie können beispielsweise Ihr Telefon benutzen und die „Find Wifi“-Anwendung installieren, um kostenlose Verbindungen in der Nähe Ihres Standorts anzuzeigen.

Proxys können auch zum Surfen verwendet werden, ohne Geld auszugeben. Wählen Sie zur Konfiguration „Einstellungen“, gehen Sie dann zu „mobile Netzwerke“ und geben Sie Ihrem Zugangspunkt einen Namen. Damit der Proxy funktioniert, geben Sie die Zahl 80 in das Feld Port ein. Wenn Sie die Einstellungen abgeschlossen haben, können Sie Ihren Browser öffnen.