Wie funktioniert das Wi-Fi-Netz?

Veröffentlicht am : 28 Januar 20203 minimale Lesezeit

Heutzutage werden die meisten öffentlichen Orte wie Flughäfen, Restaurants oder sogar Züge durch ein Wi-Fi-Netzwerk abgedeckt. Diese Bereiche werden „Hot Spots“ genannt. In letzter Zeit ist auch von temporären Netzwerken gesprochen worden, die gelegentlich bei Veranstaltungen eingesetzt werden.

Solche Innovationen sind kostenlos oder manchmal kostenpflichtig und erleichtern den Zugang zum Internet. Weitere Erklärungen zu dieser Entdeckung sind für alle von Interesse.

Wifi oder „Wireless Fidelity“, was ist das?

Die internationale Norm ISO/IEC 8802-11 definiert den Betrieb eines Wi-Fi-Netzwerks als ein drahtloses lokales Netzwerk oder WLAN. Diese 1999 erschienene Technologie ermöglicht den Anschluss von Peripheriegeräten wie Büromaschinen, Laptops, Smartphones und Tablets an Hochgeschwindigkeitsnetzwerke, ohne dass Kabel installiert werden müssen. In der Praxis erfordert die Wi-Fi-Vernetzung nur, dass die Person, die sich verbindet, nicht zu weit vom Zugangspunkt entfernt ist, in einem Radius von 20 bis 50 Metern in einem Gebäude und mehreren hundert Metern in einer offenen Umgebung.

Die Implementierung des Wifi-Netzes

Es ist wichtig zu wissen, dass der Betrieb von Wi-Fi-Netzen darin besteht, Stationen oder Systeme durch Funkwellen miteinander zu verbinden. Wi-Fi basiert auf einer Verbindung, bei der Funk- und Infrarotgeräte anstelle der üblichen Kabel verwendet werden. Im Gegensatz zum kabelgebundenen Netzwerksystem benötigt es nur einen drahtlosen Zugangspunkt, der über einen Router direkt mit dem Internet verbunden ist.

Allerdings müssen bei der Bereitstellung einige technische Elemente berücksichtigt werden. Die wichtigsten sind die Nutzung der Kanäle 1, 6 und 11, die Einhaltung eines Lärmpegels unter – 67 dBm (Dezibel) und die Fernhaltung von Stahlkonstruktionen und Stromquellen. Es wäre auch am besten sicherzustellen, dass die Signalreichweite für Empfänger und Sender gleich lang ist.

Erhebliche Vorteile mit geringen Nachteilen

Die Hauptvorteile des Wifi-Netzes sind die Einfachheit des Layouts, die bessere Interoperabilität und nicht zuletzt die Kosteneinsparungen. Verglichen mit seiner Geschwindigkeit kann er bis zu zehn bis mehrere zehn Megabits pro Sekunde erreichen. Auf administrativer Seite erfordert die Bereitstellung dieser Technologie weder eine vorherige Erklärung noch den Erwerb einer Funkkonzession.

Das Funktionieren des Wi-Fi-Netzes kann nicht durch bestimmte Hindernisse behindert werden, die die Geschwindigkeit verlangsamen und sogar zu einem Verbindungsabbruch führen können. Wir sprechen hier über eine zu dicke Wand, elektromagnetische Geräte wie eine Mikrowelle, ein Aquarium oder ein Babytelefon. Man muss sich also bewegen, um den Unannehmlichkeiten zu entgehen. Besondere Vorsicht ist auch im Hinblick auf die Vertraulichkeit der Daten und die Anwesenheit böswilliger Benutzer geboten.

Ist eine kostenlose Internetverbindung möglich?
Wie kann ich eine Internetverbindung reparieren?

Plan du site